Warnmeldung Ackerbau Nr. 22

 

Pflanzenschutzhinweise vom 10.09.2020 Nr. 22

Wir informieren Sie über Winterraps und Mais

Winterraps:

Der Winterraps ist fast im gesamten Rhein-Neckar-Kreis sehr schön aufgelaufen und befindet sich überwiegend vom Keimblatt- bis zweites echtes Laubblattstadium. Den Niederschlag nach der Saat haben die meisten Betriebe für eine Herbizidmaßnahme genutzt. Die Wirkung ist hier weiter im Auge zu behalten, sollte aber in den meisten Fällen gelungen sein. Wurde noch keine Herbizidmaßnahme durchgeführt, kann dies nachdem das zweite Laubblatt voll entwickelt ist mit dem neuen Produkt Belkar Power nachgeholt werden. Zu Mischungen fordern Sie bitte eine telefonische Beratung an.

Auf mehreren Schlägen konnte starker Aufschlag von Ausfallgetreide beobachtet werden. Warten Sie hier nicht zu lange mit dem Einsatz eines Gräsermittels. Gerade bei Sommergerste entsteht sehr schnell eine Konkurrenz um Licht und Wasser was in der aktuellen trockenen Situation von großem Nachteil für den jungen Winterraps ist.

Schneckenprobleme konnten bis jetzt noch nicht beobachtet werden.

Achten Sie bei dieser Witterung weiterhin auf den Befall mit Erdflöhen. Der Bekämpfungsrichtwert liegt bei 10% Lochfraß bzw. 50 Käfer in drei Wochen pro Gelbschale. Bis jetzt ist auch hier die Lage bis auf wenige Ausnahmen entspannt. Kontrollieren Sie in sehr kurzen Abständen.

Mais:

Vereinzelt hat die Ernte vom Körnermais begonnen. Teilweise sind stärkere Schäden durch den Maiszünsler zu beobachten. Mulchen Sie unmittelbar nach der Ernte die Maisstoppeln so tief es die Technik zulässt. Sie verhindern dadurch die Überwinterungsmöglichkeit des Maiszünslers für das nächste Jahr.

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung