nützLINK

Was ist nützLINK?
Engagierte und interessierte Bürger:innen, Landwirt:innen, Kommunen und Vereine
bekommen durch nützLINK die Möglichkeit, aktiv Antworten darauf zu finden,
ob die aktuelle landwirtschaftliche Nutzung das Insektenvorkommen
- insbesondere von Nützlingen und Schädlingen - beeinflusst.

MITMACHEN
Sie haben Spaß am Naturschutz und wollen der Wissenschaft helfen, fundierte Daten
zur Verbesserung des Zustands der deutschen Biodiverstität zu sammeln?
- Dann sind Sie beim Citizen Science Projekt nützLINK genau richtig!

Aktuell bewegen wir uns in zwei Aktionsfeldern.
Sie besitzen/pflegen eine oder mehrere Streuobstwiesen
oder sind Mitglied in einem Verein mit Streuobstflächen?
-Dann sind Sie herzlich eingeladen an diesen Projekt teilzunehmen. 
Wir beobachten Schwebfliegen, Wanzen, andere auffällige Nützlinge und als
"Schädling" den Apfelwickler im Rückzugshabitat Streuobstwiese.
Durch Ihr Engagement helfen Sie nicht nur neue wissenschaftliche Erkenntnisse zu
gewinnen - das abwechslunsgreiche und spannende aktive Beobachten und Sammeln
kann Ihnen auch helfen, gezielt Biodiversitätsindiaktoren auf Ihrer/n eigenen Fläche/n besser zu verstehen.

Außerdem erstellen wir bei Interesse eine gezielte Auswertung pro Fläche um weitere
spannende Fragen zu beantworten wie z.B.: Kommt auf meiner Fläche auch das Insekt
des Jahres (2022: Schwarzhalsige Kamelhalsfliege - ein ganz besonderer Nützling!), 
eine gefährdete Art (Rote Liste Arten wie seltene Spinnen) oder ein gebietsfremde Art (wie Marmorierte Baumwanze oder Kirschessigfliege) vor? 

 

Informationen  zum Datenschutz und zum Einsatz von Cookies auf dieser  Seite finden Sie in unserer Datenschutzerklärung